Wir suchen nach den günstigsten Preisen... Schau einfach schon mal unten in die Reisebeschreibung!
Beschreibung
Beschreibung

Die Ferienfreizeit für Minecraft-Fans, die digitale und reale Abenteuer gleichermaßen lieben!

Mögliche Termine und Themen

ab 18.07.: „Minecraft, Mods & Match"
ab 25.07.: „Erlebnis und Abenteuer – Digital und Real“
ab 01.08.: „Minecraft, Mods & Match"


"Minecraft, Mods & Match": Termine ab 18.07. und 01.08.

In dieser Woche werden die Kids viele Abenteuer und Herausforderungen erleben – und das sowohl in der Minecraft-Welt als auch im „echten Leben“.

Sie werden tief in die Minecraft-Welt eintauchen und lernen, wie sie selbst eine Mod (Modifikation) programmieren können, um so ein ganz neues Minecraft-Spiele-Erlebnis zu erschaffen.

Und auch in der realen Welt werden sie viel Spannendes erleben. Dazu gehören ein Ausflug zur Niederburg, Wanderung zum und Schwimmen im See, eine Schatzsuche mit Floßbau und eine Nachtwanderung mit dem „Graf von Manderscheid“.


„Erlebnis und Abenteuer – Digital und Real“: Termin ab 25.07

In dieser Woche werden die Kids viele Abenteuer und Herausforderungen erleben – und das sowohl in der Minecraft-Welt als auch im „echten Leben“.

Sie werden tief in die Minecraft-Welt eintauchen und lernen, komplexe Maschinen zu bauen und vielschichtige Aufgaben zu lösen. Dabei erfahren sie natürlich viel über die Technik hinter den Maschinen. Aber nicht nur das. Die Minecraft-Projekte während dieser Forscherreise sind teilweise schon recht groß und komplex, wodurch man leicht die Übersicht verlieren kann. Die Kids werden in dieser Woche lernen, wie man große Projekte in kleine Abschnitte teilt und so Schritt für Schritt lösen kann.

Und auch in der realen Welt werden sie viel Spannendes erleben. Dazu gehören ein Ausflug zur Niederburg, Wanderung zum und Schwimmen im See, eine Schatzsuche mit Floßbau und eine Nachtwanderung mit dem „Graf von Manderscheid“.



Programm
Programm

Mod-Programmieren/ Komplexe Maschinen in Minecraft

Mögliche Termine und Themen

ab 18.07.: „Minecraft, Mods & Match"
ab 25.07.: „Erlebnis und Abenteuer – Digital und Real“
ab 01.08.: „Minecraft, Mods & Match"


"Minecraft, Mods & Match": Termine ab 18.07. und 01.08.

Während dieser Woche werden die Kids mit Java Mods (Modifikationen) für Minecraft programmieren. Dabei lernen sie die notwendigen Programmier-Basics, wie z.B. Schleifen, Funktionen und Variablen. 

Um den Prozess zu vereinfachen, stellen wir eine eigene Schnittstelle (Forscherfreunde-Oberfläche) bereit. Diese wird den Kids einen Teil der Arbeit abnehmen (z.B. sich wiederholende Prozesse) und die verwendeten Begriffe verständlicher machen : Anstatt ITEMS.register(FMLJavaModLoadingContext.get()
.getModEventBus()) würden die Kinder ITEMS.anmelden() schreiben.

Die Kinder werden also nicht jeden Schritt der Mod-Programmierung im Detail verstehen müssen. Sie werden aber mit den Programmier-Grundlagen und den einzelnen Schritten vertraut werden, die notwendig sind, damit Minecraft neue Items erkennen kann. 

Grundsätzlich werden sie während der gesamten Veranstaltungsdauer auf der Forscherfreunde-Oberfläche in Minecraft arbeiten. Gleichzeitig haben sie aber auch die Möglichkeit, den darunter liegenden Code einzusehen. Dadurch haben Kinder, die mehr wissen möchten, die Möglichkeit, sich anzuschauen wie jeder Schritt dann in die komplizierten Einzelschritte zerfällt. 

Am Ende der Forscherreise kann jedes Kind seine eigene Mod mitnehmen. Dies beinhaltet dann auch den Code unserer Schnittstelle. Mit Hilfe dieser können die Kinder weitere Mods zu Hause programmieren.


„Erlebnis und Abenteuer – Digital und Real“: Termin ab 25.07.

Die Herausforderungen für die Kids während dieser Forscherwoche sind mehrere: Sie werden einerseits beim Bau komplexer Maschinen in der Minecraft-Welt jede Menge technische Details erfahren und anwenden. Darüber hinaus werden sie Strategien lernen, wie man große, komplexe Probleme und Aufgaben lösen kann.

Zu den Minecraft-Projekten in dieser Woche zählen beispielweise ein Tunnelbohrer, eine Brückenbaumaschine, eine Zugbrücke, eine Flying-Machine (eine fliegende Maschine zur Fortbewegung) und ein Worldeater (baut einen festgelegten Bereich ab, fängt dabei ganz oben an und arbeitet wie ein umgekehrter 3D-Drucker). Um diese Projekte umzusetzen, lernen die Kinder den Umgang mit Schleim/Honigblöcken, Beobachter und Kolben.

Da diese Maschinen beliebig groß und komplex werden können, kann man leicht die Übersicht verlieren. Die Kids werden daher an das Prinzip „Bottom Up“ herangeführt, um so Stück für Stück dem Ziel näher zu kommen und ein Gefühl für Abstraktion zu erhalten. Dadurch werden sie die steigende Komplexität besser verstehen und in den Griff bekommen.

Darüber hinaus werden wir bei den ganz großen Projekten das Prinzip “Divide and Conquer” kennenlernen und anwenden. Bei diesem Prinzip zerlegt man ein Problem in mehrere leichter zu lösende Teilprobleme. Man teilt die Probleme so lange weiter, bis der Aufwand, diese Probleme zu lösen gering genug ist und fügt dann die gelösten Teilprobleme wiederzusammen.

Diese Strategien werden für die Kids wertvolle Hilfen für das Lösen komplexer Aufgaben im späteren Leben sein – auch außerhalb der Minecraft-Welt.

Ausflüge
Ausflüge

Weiteres tolles Programm

Als Abwechslung zum digitalen Programm werden wir viel Zeit an der frischen Luft verbringen. Das Gelände bietet dabei viele Sport- und Spielemöglichkeiten. Die Kids dürfen natürlich gerne ihre Lieblingsspiele mitbringen, aber wir werden auch ausreichend Indoor- und Outdoor-Spiele zur Verfügung stellen.

Außerdem werden wir mehrere spannende Ausflüge zusammen unternehmen.

 

Ausflug zur Niederburg

Am Montag Nachmittag laufen wir zusammen zur Niederburg (ca. 2 km pro Wegstrecke), eine der zwei Burgruinen im Ort Manderscheidt. Dort lernen wir während einer Burgführung die spannende Geschichte der Niederburg kennen.

 

Wanderung, inklusive Schwimmen im See

Am Dienstag Nachmittag wandern wir zum Meerfelder Maar (ca. 4,5 km pro Wegstrecke), verbringen dort zwei schöne Stunden und wandern anschließend wieder zum Hüttendorf zurück. Der Maarkessel entstand bei einer Explosion vor rund 80.000 Jahren. Die Macht der vulkanischen Aktivitäten ließ die Hänge des Maarkessels in Schollen brechen. Dabei ist ein wunderschöner Ort entstanden. Wir werden dort picknicken und im See schwimmen. Neben unseren Betreuuern ist bei diesem Ausflug natürlich auch ein Rettungsschwimmer mit dabei. 

Hinweis: Bitte geben Sie im Buchungsprozess an, ob Ihr Kind schwimmen kann.

 

Schatzsuche und Floßbau

Am Donnerstag lernen die Kids zuerst den Umgang mit Karte und Kompass, bevor wir dann gemeinsam mit diesen auf eine Schatzsuche gehen, bei der das Gelernte gleich ausprobiert wird. Anschließend werden dann in Kleingruppen fleißig Flöße gebaut und diese auf dem Wasser ausprobiert.

 

Fackelwanderung mit dem „Graf von Manderscheid“

Am Freitag Abend stärken wir uns erst einmal beim gemeinsamen Grillen. Im Anschluss daran werden wir vom „Graf von Manderscheid“ zur Fackelwanderung abgeholt. Der „Graf“ wird uns beim Gang durch das mittelalterliche Manderscheid mit kurzweiligen Erzählungen und Erklärungen an verschiedenen Burgenblicken zu den Manderscheider Burgen und zum Mittelalter unterhalten.



Anreise
Anreise

Camp mit Eigenanreise

Die An- und Abreise erfolgt selbständig und ist nicht im Grund-Preis enthalten. 

Optional kann eine begleitete Anfahrt und/oder Abfahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ab Köln oder Frankfurt dazu gebucht werden. Der Aufpreis dafür beträgt 25,00 € pro Strecke. Das Zugticket muss vorab selbst gebucht werden. 

Falls Sie zusätzlich eine begleitete An- und/oder Abreise buchen möchten:

Wählen Sie auf dieser Seite unten die entsprechende Option aus und geben im Laufe des Buchungsprozesses an, welche Strecke Sie dazu buchen möchten. Sie erhalten dann rechtzeitig von uns eine E-Mail mit Informationen zur Fahrt (Treffpunkt und Zugverbindung). Bitte beachten Sie, dass Sie selbst vorab das Zugticket buchen und am Reisetag mitführen müssen.


Unterkunft
Unterkunft

Jugend-Hüttendorf Vulkaneifel

Wir verbringen die Woche im Jugend-Hüttendorf Vulkaneifel. 

Schlafen werden wir in rustikalen Holzhütten. Die Hütten sind einfach, aber geschmackvoll eingerichtet mit Betten, Tisch, Stühlen, Spind und Heizung. Die Anzahl Kinder, die zusammen in einer Hütte schlafen, kann buchungsbedingt variieren. Es werden maximal 8 Kinder in einer Hütte sein. Die Toiletten, Duschen und Waschbecken befinden sich in einem zentralen, modernen Sanitärgebäude. 

Für unsere Minecraft-Sessions stehen uns Tagesräume zur Verfügung. 

Darüber hinaus gibt es einen großen Spielplatz, Tischtennisplatten, einen Bolzplatz, einen Volleyballplatz und einen Basketballkorb. Ausreichend Bälle (Fußball, Volleyball, Basketball), Tischtennisschläger und weitere Outdoor- und Indoor-Spiele stehen den Kids zur Verfügung.

Und natürlich gibt es hier ganz viel Wald und Wiese zum Erkunden. Das Gelände ist weitläufig und bietet viel Platz zum Entspannen, Spielen und Toben.


  • bestprice logo
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren